Was ist Kinesiologie?

Kinesiologie

 

Kinesiologie ist die Möglichkeit, Probleme oder Stress jeglicher Art auf sanfte Weise abzulösen.

Die Würde des Menschen steht bei der kinesiologischen Arbeit an oberster Stelle. Körper, Geist und Emotionen erlangen ihr Gleichgewicht wieder, kommen in Balance und haben so die Chance, Veränderung auf allen Ebenen des Daseins zu ermöglichen. In Selbstverantwortung und Entwicklung wird der Klient unterstützt und begleitet, um so seine Ziele mit Leichtigkeit und Freude zu erreichen.

Der Muskeltest:

Das wesentliche Merkmal und Werkzeug der Kinesiologie ist der sogenannte Muskeltest.

Entdeckt wurde der kinesiologische Muskeltest von dem amerikanischen Chiropraktiker George Goodheart. Damals wurde festgestellt, dass es möglich ist, Muskeln und Organe über die mit ihnen im Zusammenhang stehenden Kreisläufe (Lymphkreislauf, Blutkreislauf und aus der TCM die Meridiane) mit bestimmten Halte- oder Massagepunkten zu beeinflussen und zu harmonisieren. Dies wirkte sich wiederum auf das Wohlbefinden der jeweiligen Person aus.

Goodheart stellte umgekehrt fest, dass bei bestimmten Ereignissen bestimmte Muskeln geschwächt wurden, die gleichzeitig auch bestimmte Organe im Körper betrafen.

Die deutsche Sprache macht es deutlich:

  • Das ist mir auf den Magen geschlagen
  • Das geht mir an die Nieren
  • Das Kind hat vor Angst in die Hose gemacht

D.h. mit dem Muskeltest ist es möglich geworden, Ungleichgewichte oder Stress im Körper zu lokalisieren und mit den entsprechenden Übungen auszugleichen bzw. abzulösen, oder sich damit Erleichterung zu verschaffen. Der Muskeltest gilt als ein Kommunikationsinstrument mit dem Energiesystem des Körpers, oder anders gesagt als ein Biofeedbackinstrument des Körpers.

Ausgehend von seinen Erfahrungen begründete Goodheart die Angewandte Kinesiologie, aus der heraus sich wiederum im Laufe der Jahre viele ganzheitliche Methoden zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und zur Gesundheits- und Lernförderung entwickelten, wie z.B. Touch For Health, Brain Gym, Edu-kinesthetik, Tools, One Brain, RESET….um nur einige zu nennen.

Erkenntnisse aus der westlichen wie auch aus der östlichen Medizin (TCM) fließen in die kinesiologische Arbeit mit ein.

Das Spektrum der Themen, die als Ausgangspunkt für eine Balance dienen, ist so vielfältig wie der Mensch selbst.

Hier einige Beispiele:

  • Stressabbau - für kleine und große Belastungen des Lebens ( z.B. beim Autofahren, Tragen von Kontaktlinsen, Krankheit ...)
  • Umgang mit Gefühlen ( Angst, Wut, Liebe, ...)
  • Zähneknirschen
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsmangel
  • Stottern
  • Bettnässen / innere Ausrichtung
  • Selbstbewusstsein / Selbstwert / Selbstverantwortung ( z.B. Wer bin ich? Was bin ich? Was kann ich? Was bin ich bereit zu tun? ......)
  • Kräfte und Fähigkeiten optimal nutzen
  • Konflikte in Beruf und Familie ( z.B. Mobbing, Team / Partnerprobleme, Kindererziehung ...)
  • Ablösung von immer wiederkehrenden Mustern ( z.B. Unfälle, Krankheitssymptome ...)
  • Lernprozesse aktiv und effektiv gestalten / Energetische Gehirnintegration ( Erleichterung von Denken, Fühlen und Bewegen in jedem Alter! )
  • Motivation / Entscheidungskraft stärken ( z.B. in Schule, Beruf, Familie, Lebensweg, ...)
  • Entspannung und Wellness

und vieles mehr…

 Wenn wir immer nur das tun, was wir können, bleiben wir immer das, was wir sind. (Nossrat Peseschkian)

Neugierig geworden? Dies ist ein wichtiger erster Schritt für Veränderung!

Rufen Sie an und kommen Sie vorbei.

Ich freue mich auf Sie in meinem kinesiologischen Studio "Lichtblick".

 

Die Kinesiologie stellt nicht den Anspruch an sich, eine heilende Funktion zu besitzen. Dennoch zeigen sich durch langjährige Erfahrungen der Kinesiologie, dass durch das Balancieren, das Harmonisieren des körperlichen Gesamtsystems, die Energien des Körpers wieder frei, mobilisiert und befähigt werden können, einen Selbstheilungsprozess in Gang zu setzen bzw. zu bewirken.

Bei medizinischen Unklarheiten oder im Krankheitsfall empfehle ich zusätzlich eine Abklärung durch eine medizinische Fachkraft.

Die Kinesiologie kann in ihrer Vielfalt immer auch präventiv/vorbeugend genutzt werden, unterstützend/begleitend auch während einer ärztlichen Behandlung, sowie aufbauend/stärkend auch nach einer ärztlichen Behandlung.

Machen Sie sich ein eigenes Bild und freuen Sie sich auf ein erbauendes und bewegendes Miteinander.